WSBK-Tests in Portimao


28.01.2019
Die zwei Aruba.it Racing - Ducati Team Fahrer Álvaro Bautista und Chaz Davies habe zwei Tage Wintertest am Autódromo Internacional do Algarve Ring in Portimão abgeschlossen.

Nach den Test in Jerez in der vergangenen Woche war dieser Test in Portugal eine weitere Möglichkeit für das Team, die Ingenieure und die Fahrer möglichst viele Daten für die Entwicklung der neuen Panigale V4 R zu sammeln, die heuer ihr als erste Vierzylinder-Maschine von Ducati ihr Debut in der Superbike Weltmeisterschaft feiert. Weil es sich um ein völlig neues Projekt handelt war der Fokus der Fahrer nicht auf maximale Leistung gerichtet, sondern darauf, möglichst viel Informationen zu sammeln damit die Ingenieure die bisher geleistete Arbeit analysieren können.

Das Team arbeitete an allen Bereichen des Fahrwerks, der Elektronik und des Motors und in Portimão konnte das Team diese wichtige Phase in der Entwicklung abschließen, bevor es in zwei Wochen zum offiziellen Test und zum Saisonauftakt auf Phillip Island in Australien aufbrechen wird.

Álvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati #19) – 1:41.934
"Für mich waren diese Testtage in Portimão positiv. Gestern war es ein bisschen schwieriger als heute, weil ich zum ersten Mal in Portimão war. Es ist schwieriger Kurz mit viel auf und ab weshalb ich ein bisschen zu kämpfen hatte. Aber heute fühlte ich mich viel besser am Bike und konnte mich verbessern. Es ist der letzte Test mit der V4 R bevor wir nach Australien gehen weshalb ich so viele Runden wie möglich fahren wollte um das Bike besser kennen zu lernen. Wir sind selbstbewusst, weil wir eine gute Basis gefunden haben obwohl wir wissen, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben."

Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati #7) – 1:43.361
"Es waren ein paar Testtage auf mehrere Weise! Ich habe mich immer noch nicht vollständig von meinem Stecken im Rücken, das ich mir bei Jerez-Test geholt habe, erholt. Auf der guten Seite bin ich froh, dieser Test gemacht zu haben, weil ich nicht dachte, dass es möglich ist aber ich hatte Physio-Behandlungen zwischen den Tests wodurch ich doch fahren konnte. Portimão ist wirklich wichtig, weil es noch eine Strecke ist, für die wir ein gutes Basis-Setup für die V4 R finden müssen während ich versuche das Bike vollständig kennen zu lernen. Wir haben es noch nicht ganz gefunden aber wir arbeiten weiter aber ich bin zuversichtlich und freue mich auf das erste Rennen in Philipp Island."

Der nächste Termin für das Aruba.it Racing - Ducati Team wird die offizielle Team Präsentation am 4. Februar im Aruba Global Cloud Data Centre in Ponte San Pietro in der Nähe von Bergamo sein.



Gallerie:

« Zurück