MotoGP in Portimao


18.04.2021
Francesco Bagnaia holte beim heutigen Portugal GP am Autódromo Internacional do Algarve in der Nähe von Portimão seinen zweiten Podestplatz der Saison.

Peccom, der vom elften Startplatz aus der vierten Reihe ins Rennen gehen musste, nachdem er die Pole-Position im Qualifying aufgrund eines Verstoßes gegen die gelbe Flagge verloren hatte, zeigte heute ein bemerkenswertes Aufhol-Rennen. Als Zwölfter in der ersten Runde fuhr Pecco ein konstantes Tempo, überholte seine Konkurrenten und erreichte sieben Runden vor Schluss die Spitzengruppe. Nachdem der Italiener wieder in den Kampf um das Podium eingestiegen war, setzte er den entscheidenden Angriff auf Mir und übernahm nach dem Sturz von Rins den zweiten Platz, den er bis ins Ziel hielt. Dank des heutigen Ergebnisses klettert Bagnaia auch in der Gesamtwertung auf Platz zwei, fünfzehn Punkte hinter dem neuen Spitzenreiter Quartararo.

Ein unglückliches Rennen war es hingegen für Jack Miller. Der von Platz vier gestartete Australier lag als Sechster in der Spitzengruppe, als ein Sturz in Runde sechs seinem Rennen ein frühes Ende setzte. Nach den ersten drei Läufen der Saison 2021 liegt Miller mit 14 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz. Ducati ist Zweiter in der Konstrukteurswertung, während das Ducati Lenovo Team Dritter in der Teamwertung ist.

Francesco Bagnaia (#63 Ducati Lenovo Team) - 2.
"Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis des heutigen Rennens! Da ich als Elfter gestartet bin, war mein Ziel, unter die ersten Fünf zu kommen, aber stattdessen habe ich es auf das Podium geschafft! Außerdem war dies eine Strecke, auf der ich in der letzten Saison sehr zu kämpfen hatte, aber in diesem Jahr war mein Gefühl für das Motorrad unglaublich und ermöglichte mir dieses großartige Comeback. In den letzten Runden habe ich sehr gelitten, aber am Ende konnte ich den zweiten Platz gegen die Angriffe von Mir verteidigen, und jetzt sind wir auch Zweiter in der Meisterschaft. Ich möchte mich bei meinem Team für die tolle Arbeit bedanken, die wir an diesem Wochenende gemeinsam geleistet haben! Jetzt fahren wir nach Jerez, eine weitere Strecke, die ich sehr mag."

Jack Miller (#43 Ducati Lenovo Team) - DNF
"Das ist definitiv nicht die Art und Weise, wie wir gehofft hatten, das Wochenende zu beenden. Ich habe mich heute stark gefühlt, und nach einem guten Start wusste ich, dass ich pushen muss. Leider kam ich sehr nah an Aleix Espargaro heran und bremste zu spät, was den Vorderreifen zu sehr beanspruchte. Der Sturz war komplett meine Schuld. Die letzten drei Wochenenden waren ziemlich schwierig, aber ich habe in meiner Karriere schon viel kompliziertere Zeiten erlebt. Jetzt müssen wir unseren Job weiter gut machen und versuchen, fokussiert zu bleiben, um schon im nächsten Rennen bessere Ergebnisse zu erzielen."

Das Ducati Lenovo Team wird in zwei Wochen, vom 30. April bis zum 2. Mai 2021, wieder auf der Strecke sein, wenn der GP von Spanien auf dem Circuito de Jerez-Ángel Nieto in Andalusien ausgetragen wird.



Gallerie:

Rennergebnis

Pos.Nr.FahrerTeamMotorradTeam/­MotorradZeit
1 F. Quartararo 41:46.412
2 F. Bagnaia + 00:04.809
3 J. Mir + 00:04.948
4 F. Morbidelli + 00:05.127
5 B. Binder + 00:06.668
6 A. Espargaro + 00:08.885
7 M. Marquez + 00:13.208
8 A. Marquez + 00:17.992
9 E. Bastianini + 00:22.369
10 T. Nakagami + 00:23.676
11 M. Viñales + 00:23.761
12 10 L. Marini + 00:29.660
13 D. Petrucci + 00:29.836
14 32 L. Savadori + 00:38.941
15 I. Lecuona + 00:50.642
16 M. Oliveira +
DNF J. Zarco 6 Runden
DNF A. Rins 7 Runden
DNF V. Rossi 11 Runden
DNF J. Miller 20 Runden
DNF P. Espargaro 21 Runden

Weitere aktuelle Artikel:

02.05.2021
« Zurück