//auskommentiert wegen datenschutz /* */

MotoGP in Assen


26.06.2022
Pecco Bagnaia kehrte beim GP der Niederlande, der heute Nachmittag auf dem legendären TT Circuit Assen stattfand, auf die Siegerstraße zurück. Der Fahrer des Ducati Lenovo Teams fuhr heute erneut ein fantastisches Rennen und führte den GP von der ersten bis zur letzten Runde an. Dank des heutigen Erfolges erhöht Pecco seine Zahl der Siege mit der Desmosedici GP auf sieben und zieht damit mit Loris Capirossi gleich. Es war außerdem der 60. Sieg für das Ducati-Werksteam in der MotoGP und der zweite Sieg des Herstellers aus Borgo Panigale auf der niederländischen Strecke nach Casey Stoners Erfolg im Jahr 2008. Marco Bezzecchi beendete das Rennen mit der Desmosedici GP des VR46 Racing Teams auf dem zweiten Platz und holte damit seinen ersten MotoGP-Podestplatz in seinem Rookie-Jahr in der Königsklasse und komplettierte einen Ducati-Doppelsieg.

Auf der anderen Seite beendete Jack Miller das Rennen als Sechster nach einem bemerkenswerten Comeback, bei dem er bis zur letzten Runde um die dritte Stufe des Podiums gekämpft hatte. Der Australier war mit der sechstschnellsten Zeit ins Rennen gegangen und hatte nach dem Start eine Position gutmachen können, doch nachdem er die Long-Lap-Penalty abgesessen hatte, nahm er das Rennen als Zehnter wieder auf. Dank einer guten Pace rückte Jack auf den vierten Platz vor, und in der vorletzten Runde unternahm er einen letzten Angriff auf Viñales im Kampf um den dritten Platz, konnte das Manöver aber nicht zu Ende bringen, verlor den Kontakt zu seinem Rivalen und wurde schließlich in der letzten Runde von Aleix Espargaro und Brad Binder überholt.

Nach dem heutigen Rennen rückt Bagnaia in der Gesamtwertung der Meisterschaft auf Platz vier vor, 66 Punkte hinter Quartararo, während Miller mit 91 Punkten Siebter bleibt. Ducati baut seinen Vorsprung auf Yamaha in der Herstellerwertung auf 74 Punkte aus, während das Ducati Lenovo Team nun Dritter in der Teamwertung ist.

Francesco Bagnaia (#63 Ducati Lenovo Team) - 1er
"Ich hatte wirklich Spaß an diesem Wochenende, besonders heute im Rennen. Es war ein besonderes Rennen, und dieses Ergebnis gibt uns die richtige Motivation, bevor wir in die Sommerpause gehen. Das letzte Mal, dass Ducati in Assen gewonnen hat, war 2008 mit Stoner, also ist es schön zu wissen, dass wir die Desmosedici GP nach so langer Zeit wieder zum Sieg auf dieser Strecke geführt haben. Ich freue mich auch für Marco Bezzecchi, einen Freund von mir und einen Academy-Fahrer, und es ist schön, dass ich das Podium mit ihm teilen konnte. Jetzt werden wir versuchen, uns zu entspannen und im August noch stärker auf die Strecke zurückzukehren."

Jack Miller (#43 Ducati Lenovo Team) - 6er
"Die Long-Lap-Penalty heute hat mich viel gekostet. Ich hatte das ganze Wochenende über eine gute Pace, und das konnte ich auch im Rennen zeigen, aber wenn man so weit hinten liegt, ist es nicht einfach, sofort Positionen gutzumachen und so zu fahren, wie man will. Trotzdem habe ich nicht aufgegeben und bis zum Schluss gepusht. In den letzten Runden habe ich versucht zu attackieren, aber ich habe das Heck verloren, so dass die Konkurrenten hinter mir näher kommen konnten. Insgesamt denke ich, dass ich ein gutes Rennen hatte, und ich bin glücklich darüber, also versuche ich, das Positive von heute mitzunehmen. Jetzt geht es in die Sommerpause, und ich werde versuchen, diese guten Gefühle in den zweiten Teil der Meisterschaft mitzunehmen."

Luigi Dall'Igna (General Manager Ducati Corse)
"Es war ein hartes und leidvolles Rennen. Wir hatten auch ein bisschen Glück, da unsere Konkurrenten Fehler gemacht haben, aber sowohl Pecco als auch Marco haben einen ersten und einen zweiten Platz geholt, die sie absolut verdient haben! Es ist schade für Jack, denn er hätte heute auf dem Podium stehen können, wenn er nicht die Strafe bekommen hätte, die er gestern im Qualifying bekommen hat. Ich gratuliere Bagnaia und Bezzecchi zu diesem schönen Rennen und allen Jungs und Mädels von Ducati Corse zu ihrer hervorragenden Arbeit."

Die Fahrer des Ducati Lenovo Teams werden nächste Mal am Samstag, den 23. Juli, auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli beim Race of Champions im Rahmen der World Ducati Week wieder auf der Strecke sein, während die nächste Runde der MotoGP-Weltmeisterschaft 2022 der britische GP sein wird, der vom 5. bis 7. August in Silverstone stattfindet.



Gallerie:

Rennergebnis

Pos.Nr.FahrerTeamMotorradTeam/­MotorradZeit
1 F. Bagnaia 40:25.2050
2 M. Bezzecchi +0.444
3 M. Viñales +1.209
4 A. Espargaro +2.585
5 B. Binder +2.721
6 J. Miller +3.045
7 J. Martin +4.340
8 J. Mir +8.185
9 M. Oliveira +8.325
10 A. Rins +8.596
11 E. Bastianini +9.783
12 T. Nakagami +10.617
13 J. Zarco +14.405
14 F. Di Giannantonio +17.681
15 A. Marquez +25.866
16 A. Dovizioso +29.711
17 L. Marini +30.296
18 S. Bradl +32.225
19 R. Gardner +34.947
20 32 L. Savadori +35.798
DNF R. Fernandez
DNF F. Quartararo
DNF F. Morbidelli
DNF D. Binder

Weitere aktuelle Artikel:

13.11.2022
02.10.2022
« Zurück