//auskommentiert wegen datenschutz /* */

MotoGP in Großbritannien


07.08.2022
Ducati erreichte einen weiteren wichtigen Meilenstein beim britischen Grand Prix, der heute Nachmittag auf dem historischen Silverstone Circuit ausgetragen wurde: Dank des Sieges von Pecco Bagnaia, seinem vierten in dieser Saison, erreichte der Hersteller aus Borgo Panigale seinen 200. Podestplatz in der MotoGP.

Mit der fünftschnellsten Zeit gestartet, fuhr Pecco ein tadelloses Rennen, indem er Runde für Runde aufholte, ohne die Spitze davonziehen zu lassen. An dritter Stelle liegend, nach Quartararos langer Runde, überholte Pecco zuerst seinen Teamkollegen Jack Miller und dann Alex Rins, übernahm zur Mitte des Rennens die Führung und behielt sie bis zum Ende. Mit seinem achten MotoGP-Sieg heute rückt Pecco auf den dritten Platz in der Gesamtwertung vor, 49 Punkte hinter dem Führenden Quartararo, und wird der dritte Ducati-Fahrer, der mehr Rennen in der MotoGP mit der Desmosedici GP gewonnen hat.

Um den Tag für das Ducati Lenovo Team noch spezieller zu machen, nahm Jack Miller die dritte Stufe des Podiums nach einer exzellenten Leistung, bei der er in der Anfangsphase des Rennens um die Spitzenposition kämpfte. Nach dem heutigen Grand Prix hat der Australier auch in der Meisterschaft wieder einen Platz gut gemacht und liegt nun mit 107 Punkten auf dem sechsten Rang. Ducati festigt seine Führung in der Konstrukteurswertung mit 91 Punkten Vorsprung auf Yamaha. Gleichzeitig ist das Ducati Lenovo Team nun Zweiter in der Teamwertung, nur zwei Punkte hinter dem Führenden.

Francesco Bagnaia (#63 Ducati Lenovo Team) - 1er
"Ich habe nicht erwartet, heute zu gewinnen. Bis gestern wäre ich mit einem Ergebnis unter den ersten fünf zufrieden gewesen. Wir entschieden uns, mit einem Medium-Vorderreifen zu fahren, weil wir nicht sicher waren, ob der weiche Reifen bis zum Ende durchhält. Im Rennen erwies sich diese Entscheidung jedoch als richtig, denn so konnte ich trotz des abgenutzten Hinterreifens noch schnell sein. Ich möchte mich bei meinem Team bedanken, denn ich hatte sehr zu kämpfen, und dank ihrer Unterstützung konnte ich dieses Rennen gewinnen, was eines der besten meiner Karriere ist."

Jack Miller (#43 Ducati Lenovo Team) - 3er
"Nach einer fünfwöchigen Pause ist es schön, sofort wieder auf dem Podium zu stehen. In der zweiten Hälfte des Rennens hatte ich ein wenig mit dem Vorderreifen zu kämpfen, was dazu führte, dass der Hinterreifen schnell abgenutzt war. Auf jeden Fall bin ich mit diesem Ergebnis zufrieden, das Motorrad funktioniert gut, und wir haben seit dem Barcelona-Test große Schritte nach vorne gemacht. Jetzt möchte ich weiter in diese Richtung arbeiten, um immer stärker zu werden. Wir sind Sechster in der Meisterschaft, aber der dritte Platz ist nicht weit entfernt."

Luigi Dall'Igna (General Manager von Ducati Corse)
"Es war kein einfaches Wochenende, und diese Ergebnisse zu erzielen, ist wirklich unglaublich. Pecco ist ein großartiges Rennen gefahren: Er hat während des Wochenendes viel gelernt und sicherlich auch während des Rennens, denn er hat sich beim Reifenmanagement stark verbessert. Jack war auch großartig und es ist schön, dass unsere beiden Fahrer heute auf dem Podium stehen, an dem Tag, an dem wir unser 200. Podium in der MotoGP feiern. Danke an alle Jungs und Mädels bei Ducati Corse, die es uns mit ihrer Arbeit ermöglicht haben, diesen wichtigen Meilenstein zu erreichen."



Gallerie:

Rennergebnis

Pos.Nr.FahrerTeamMotorradTeam/­MotorradZeit
1 F. Bagnaia 40:10.2600
2 M. Viñales +0.426
3 J. Miller +0.614
4 E. Bastianini +1.651
5 J. Martin +1.750
6 M. Oliveira +2.727
7 A. Rins +3.021
8 F. Quartararo +3.819
9 A. Espargaro +3.958
10 M. Bezzecchi +6.646
11 B. Binder +7.730
12 L. Marini +13.439
13 T. Nakagami +13.706
14 P. Espargaro +13.906
15 F. Morbidelli +16.359
16 A. Dovizioso +20.805
17 A. Marquez +21.099
18 R. Gardner +24.579
19 S. Bradl +28.773
20 D. Binder +33.653
21 R. Fernandez +35.601
22 F. Di Giannantonio +36.460
DNF J. Mir
DNF J. Zarco

Weitere aktuelle Artikel:

18.09.2022
04.09.2022
« Zurück