//auskommentiert wegen datenschutz /* */

MotoGP in Thailand


02.10.2022
Der Grand Prix von Thailand, der an diesem Wochenende auf dem Chang International Circuit in Buriram stattfand, endete mit einem Doppelpodium für das Ducati Lenovo Team. Jack Miller und Pecco Bagnaia belegten die Plätze zwei und drei im Rennen, das am Nachmittag bei Nässe stattfand und mit einer Stunde Verspätung begann, nachdem es wegen starker Regenfälle immer wieder verschoben worden war.

Als die Lichter ausgingen, erwischten beide Fahrer des Ducati Lenovo Teams einen guten Start. Jack Miller, der vom siebten Startplatz aus ins Rennen gegangen war, machte in der hektischen Anfangsphase des Rennens sofort Boden gut und übernahm nach nur drei Runden die erste Position. In der zweiten Hälfte des Rennens wurde der Australier jedoch von Miguel Oliveira überholt, der schließlich den Sieg beim GP von Thailand errang. Nach dem heutigen Grand Prix bleibt Jack Fünfter in der Gesamtwertung, verkürzt aber den Abstand zum Meisterschaftsführenden Fabio Quartararo auf 40 Punkte und bleibt damit rechnerisch im Kampf um den Weltmeistertitel.

Pecco Bagnaia hingegen konnte dank seines dritten Platzes den Rückstand auf den Franzosen auf zwei Punkte verkürzen. Der Italiener, der nach sechs Runden bereits auf Platz drei lag, musste sich bis fünf Runden vor Schluss mit einem kämpferischen Marc Marquez auseinandersetzen, bis Johann Zarco, Ducati-Pilot des Pramac Racing Teams, hinter ihm aufschloss und den Spanier auf Platz fünf verwies.

Jack Miller (#43 Ducati Lenovo Team) - 2.
"Bei diesen Bedingungen fühlte sich das Rennen sehr lang an, und ich musste nicht nur mein Tempo kontrollieren, sondern auch sehr vorsichtig sein, um keine Fehler zu machen. Als Oliveira mich überholte, habe ich weiter hart gepusht, um ihn einzuholen und zu überholen. Ich wollte es in der letzten Runde versuchen, aber vier Kurven vor Schluss machte ich einen kleinen Fehler, und er war im letzten Sektor sehr stark. Wie auch immer, ich bin glücklich, wieder auf dem Podium zu stehen: Das Motorrad funktioniert immer besser, und das Team macht einen unglaublichen Job. Außerdem liegt Pecco jetzt nur noch 2 Punkte hinter dem Führenden in der Gesamtwertung, und der Kampf um den Titel wird immer offener. Es war ein wirklich guter Tag für das ganze Team, und ich würde mich sehr freuen, wenn wir den Titel zurück nach Bologna holen könnten. Jetzt kann ich es kaum erwarten, endlich nach Hause zurückzukehren und auf Phillip Island vor meiner Familie zu fahren."

Francesco Bagnaia (#63 Ducati Lenovo Team) - 3.
"Ich bin sehr glücklich über diesen dritten Platz. Es war ein langes und sehr intensives Rennen. Ich wusste, dass mein Potenzial im Nassen dieses ist und nicht das, was ich in Japan gezeigt habe. Von Anfang an habe ich versucht, zu pushen und so wenig Boden wie möglich zu verlieren, aber das war nicht einfach. Am Ende war der Vorderreifen weg, und die Fahrer hinter mir kamen immer näher, aber am Ende haben wir es doch geschafft. Wir liegen in der Meisterschaft zwei Punkte hinter Quartararo, also werden die nächsten drei Rennen wirklich entscheidend sein."

Die Fahrer des Ducati Lenovo Teams werden nun eine Woche Pause einlegen, bevor sie vom 14. bis 16. Oktober auf dem Phillip Island Grand Prix Circuit in der Nähe von Melbourne zum GP von Australien, dem Heimrennen von Jack Miller, auf die Strecke zurückkehren.



Gallerie:

Rennergebnis

Pos.Nr.FahrerTeamMotorradTeam/­MotorradZeit
1 M. Oliveira 41:44.5030
2 J. Miller +0.730
3 F. Bagnaia +1.968
4 J. Zarco +2.490
5 M. Marquez +2.958
6 E. Bastianini +13.257
7 M. Viñales +14.566
8 A. Marquez +14.861
9 J. Martin +15.365
10 B. Binder +18.097
11 A. Espargaro +19.041
12 A. Rins +19.659
13 F. Morbidelli +22.439
14 P. Espargaro +23.646
15 R. Fernandez +30.483
16 M. Bezzecchi +33.466
17 F. Quartararo +34.072
18 F. Di Giannantonio +36.203
19 C. Crutchlow +36.532
20 D. Petrucci +42.508
21 D. Binder +49.992
22 45 T. Nagashima Kalex /­Kalex +51.346
23 L. Marini +0.000
DNF R. Gardner

Weitere aktuelle Artikel:

26.01.2023
13.11.2022
« Zurück