WSBK in Laguna Seca Rennen 2


25.06.2018
Auch im zweiten Rennen stand das Aruba.it Racing - Ducati Team am Podium in Laguna Seca (USA). Wieder schaffte Chaz Davies nach einem starken Start aus der dritten Reihe einen zweiten Platz. Nach den ersten hektischen Runden fand Davies seine Pace und schaffte es zurück auf den zweiten Platz zu fahren.

Marco Melandri startete aus der ersten Reihe und hatte mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Er stürzte als er am vierten Platz fuhr in Kurve 5 in der fünften Runde als er versuchte an der Führungsgruppe dran zu bleiben.

Das Aruba.it Racing - Ducati Team wird von 6.-8. Juli für das Rennen in Misano zurück auf der Strecke sein.

Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati #7) – 2er
"Insgesamt können wir mit diesem Wochenende glücklich sein. Das Ziel ist immer zu gewinnen aber es tut gut wieder zurück an der Spitze zu sein und das Gefühl zu haben das Beste aus unserem Bike geholt zu haben. Wir sind zurück an Spitze nach ein paar schwierigen Wochenenden. Wir sind nicht so weit weg von unseren Hauptgegnern. Wir müssen nur einige Details verbessern. Ich hatte heute einen guten Start aber um ehrlich zu sein hatte ich kleinere Probleme mit der Front in den ersten Runden weshalb ich nicht so hart pushte. Danach beruhigte sich die Front und ich fand meinen Rhythmus und fuhr auf den zweiten Platz. Wir haben in den Bereichen in denen wir in letzter Zeit kämpfen Fortschritte gemacht also werden wir nach Misano gehen und versuchen die letzten Details zu perfektionieren."

Marco Melandri (Aruba.it Racing - Ducati #33) – DNF
"Leider wird das Bike schwierig zu fahren wenn der Grip wegen hoher Temperaturen nachlässt und der Asphalt wellig ist. Heute verlor ich viel im Kurvenausgang weshalb ich beim Bremsen mehr pushen musste um das auszugleichen. Laguna Seca ist stellenweise sehr anspruchsvoll für die Front aber ich rechnete nicht damit die Front in dieser Kurve zu verlieren. Es ist schade weil wir starteten stark in das Wochenende und als sie die Streckenkonditionen änderten hatten wir Probleme. Ich freue mich schon auf Misano wo wir letztes Jahr unseren ersten Sieg feiern konnten."

Serafino Foti, Team Manager
"Wie immer waren die Rennen in Laguna Seca sehr spannend. Chaz und das ganze Team taten ihr Bestes und erreichten ein Doppelpodium. Es tut uns Leid für Marco. Wir hofften auf ein besseres Ergebnis nach seinem starken Comeback gestern aber leider endete sein Rennen zu früh als er ums Podium kämpfte. Wir werden weiterhin hart arbeiten um möglichst gut vorbereitet nach Misano zu kommen."



Gallerie:



Rennergebnis

Pos.Nr.FahrerMotorradAbstand z. Führenden
1 1 J. Rea ZX-10RR 35:09.683
2 7 C. Davies Panigale R 5.099
3 50 E. Laverty RSV4 RF 6.711
4 22 A. Lowes YZF R1 8.011
5 60 M. van der Mark YZF R1 9.746
6 12 X. Fores Panigale R 14.791
7 81 J. Torres 1000 F4 16.711
8 66 T. Sykes ZX-10RR 17.284
9 45 J. Gagne CBR1000RR 35.421
10 76 L. Baz S1000RR 39.802
11 36 L. Mercado ZX-10RR 42.946
12 40 R. Ramos ZX-10RR 43.437
13 2 L. Camier CBR1000RR 44.563
14 98 K. Hanika YZF R1 47.257
15 68 Y. Hernandez ZX-10RR 53.415
16 57 J. Herrin YZF R1 58.107
DNF 99 P. Jacobsen CBR1000RR 9 Runden
DNF 32 L. Savadori RSV4 RF 19 Runden
DNF 33 M. Melandri Panigale R 22 Runden

Weitere aktuelle Artikel:

04.11.2018
21.10.2018
« Zurück