Ducati gewinnt 2018 Pikes Peak International Hill Climb


26.06.2018
Der Legendäre Ducati-Rennfahrer Carlin Dunne hat mit dem Spider Grips Ducati Pikes Peak Team heuer das Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC) gewonnen. Dunne fuhr das Rennen in 9:59,102.

Der heurige Sieg ist Dunnes vierter Sieg in Pikes Peak.

"Wir haben es geschafft. Wir stehen am Podium" sagte Dunne, der der erste Motorradfahrer war, der 2012 die 1438 m lange Strecke in weniger als 10 Minuten schaffte. "Die Multistrada 1260 Pikes Peak zeigte sich so gut wie wir gehofft hatten. Sie performte einwandfrei und gab mit alles was ich brauchte um den Berg hochzufahren. Pikes Peak ist kein einfaches Rennen aber das Wetter war gut und wir machten den Sieg für Ducati."

Dieser Sieg ist der siebte seit dem Einstieg in das Rennen im Jahr 2008. Ducati und Carlin Dunne hielten den Streckenrekord von 2012 bis 2017 als Ducati nicht am Rennen teilnahm. Dunne fuhr seinen letzten Sieg auf einer Multistrada 1200 S ein.

Heuer trat Dunne mit der Multistrada 1260 Pikes Peak an. Die Multistrada Pikes Peak hat durch den erhöhten Hubraum des neuen Testastretta DVT Motor 18% mehr Drehmoment im mittleren Bereich und durch das neu designte Chassis eine bessere Stabilität als das Vorgängermodell.

Codie Vahsoltz machte heuer das Ducati Team komplett. Er beendete das Rennen als Dritter mit einer Zeit von 10:12,703.



Gallerie:

Weitere aktuelle Artikel:

04.11.2018
21.10.2018
« Zurück