WSBK in Katalonien


07.05.2023
Auf der einen Seite das dominante Rennen von Alvaro Bautista, der mit großem Vorsprung seinen neunten Saisonsieg holte. Auf der anderen Seite die Enttäuschung von Michael Rinaldi, der zeigte, dass er leicht die zweite Stufe des Podiums erreichen konnte, aber nach einem Manöver von Bassani stürzte, das später als unverantwortlich beurteilt wurde.

Das waren die Emotionen für das Aruba.it Racing - Ducati Team am Samstag beim Catalunya Lauf, dem vierten Lauf der WorldSBK Saison 2023.

Bautista startete von der Pole Position, und sein Renntempo war auch nach der roten Flagge", die das Rennen in der vierten Runde unterbrach, unschlagbar.

Rinaldi erwischte von der vierten Position aus einen großartigen Start und lag bereits in der ersten Kurve an zweiter Stelle. Nach der roten Flagge versuchte er, an Bautista dranzubleiben, wurde aber von Bassani (der später wegen "unverantwortlichen Fahrens" mit einer langen Rundenstrafe belegt wurde) getroffen und stürzte. Rinaldi musste sich wegen einer schweren Prellung an der rechten Hand in der Clinica Mobile behandeln lassen.

Alvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati #1)
"Ich bin sehr glücklich, diesen Sieg vor meiner Familie, meinen Freunden und den vielen Fans errungen zu haben. Ich kann sagen, dass es ein perfekter Tag war, der mit der Pole-Position begann und mit einem Rennen endete, in dem ich sehr schnell war. Das Gefühl mit dem Motorrad war außergewöhnlich. Ich hatte eine Menge Spaß. Ich möchte mich bei meinem Team bedanken, das wirklich gut gearbeitet hat".

Michael Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati #21)
"Wir hatten alle guten Karten, um den zweiten Platz zu holen. Wir hatten einen großartigen Start ins Wochenende, schon im FP1, und das Gefühl war heute wirklich gut. Leider wurde ich aber von Bassani getroffen: ein sinnloses Manöver, auch weil er bis heute gezeigt hat, dass er nicht die Pace hat, um an der Spitze mitzufahren, wie es am Ende des Rennens der Fall war. Es ist wirklich eine Schande. Ich hoffe, dass die Schmerzen in meiner Hand es mir erlauben werden, das morgen wieder gutzumachen."

Ein weiterer sensationeller Hattrick, der dritte in dieser Saison, für Alvaro Bautista, der das Wochenende in Barcelona dominiert und im Parc Ferme mit seinem Teamkollegen Michael Rinaldi, dem Protagonisten eines hervorragenden Rennens, feiert.

Alvaro Bautista ist in sensationeller Form und vollendet ein weiteres perfektes Wochenende, das mit der Pole-Position begann und mit drei Siegen endete. Auch in Rennen 2 dominiert der Spanier: In der zweiten Runde beginnt er, den Vorsprung auszubauen, und fährt mit großem Vorsprung über die Ziellinie.

Michael Rinaldi hat nach dem Sturz in Rennen 1 Schmerzen an der rechten Hand, aber er beißt die Zähne zusammen und macht sich zum Protagonisten eines fantastischen Rennens 2. Zunächst kämpft er mit Lowes (Kawasaki) und Razgatlioglu (Yamaha), dann macht er richtig Druck.
Als die zweite Position erobert scheint, erlaubt der plötzliche Sturz des Hinterreifens Toprak, ihm die zweite Stufe des Podiums zu entreißen.

Das Aruba.it Racing - Ducati Team reist nun nach Misano, um am 11. und 12. Mai zu testen.

Alvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati #1)
"Ich möchte es sagen: es war ein perfektes Wochenende. Ich bin sehr, sehr glücklich. Es ist klar, dass ich diese Strecke sehr mag, aber drei Rennen vor meiner Familie, meinen Freunden und Fans zu gewinnen, ist immer ein tolles Gefühl. Es ist ein fantastischer Start in die Saison, aber ich möchte nur an die Tests und *den * Lauf in Misano denken, wo die Konkurrenz hart sein wird".

Michael Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati #21)
"Es war ein ganz besonderes Wochenende, an dem alles passiert ist. In der Superpole war ich stark unterwegs, ich kämpfte um das Podium, aber als einige Tropfen fielen, musste ich mich darauf konzentrieren, nicht zu stürzen, um meine rechte Hand zu schützen. In Rennen 2 lief es sehr gut, auch wenn in den letzten beiden Runden der Hinterreifen viel stärker abbaute als erwartet. Toprak hat mich eingeholt, aber das macht nichts. Es ist trotzdem ein schönes Podium.



Gallerie:



Rennergebnis

Pos.Nr.FahrerMotorradAbstand z. Führenden
1 1 A. Bautista Panigale V4R
2 54 T. Razgatlioglu YZF R1 8.583
3 21 M. Rinaldi Panigale V4R 8.643
4 22 A. Lowes ZX-10RR 11.366
5 65 J. Rea ZX-10RR 12.824
6 97 X. Vierge CBR1000 RR-R 15.242
7 55 A. Locatelli YZF R1 15.771
8 77 D. Aegerter YZF R1 16.516
9 7 I. Lecuona CBR1000 RR-R 18.946
10 31 G. Gerloff M1000 RR 19.637
11 47 A. Bassani Panigale V4R 21.561
12 9 D. Petrucci Panigale V4R 23.410
13 87 R. Gardner YZF R1 25.255
14 5 P. Oettl Panigale V4R 29.381
15 28 B. Ray YZF R1 34.437
16 76 L. Baz M1000 RR 37.717
17 75 I. Lopes M1000 RR 37.757
RET 34 L. Baldassarri YZF R1 2 Laps
RET 45 S. Redding M1000 RR 6 Laps
RET 32 I. Vinales ZX-10RR
RET 66 T. Sykes ZX-10RR
RET 35 H. Syahrin CBR1000 RR-R

Weitere aktuelle Artikel:

02.06.2024
26.05.2024
12.05.2024
« Zurück